Mit Feuer und Flamme

Entwicklung und Qualität fördern Anerkannte Trainer und Spitzenköche sind begeistert von dem, was sie tun. Und genau das geben sie weiter. Es ist heutzutage nicht nur das fachliche Können, das eine verantwortliche Person zum Chef in der Zukunft macht, sondern ein sich ständig veränderndes Bündel an Kaufmännischen Fähigkeiten, Fachwissen und sozialen Kompetenzen die einem Menschen und einem Betrieb dadurch Erfolg versprechen. Es ist die Fähigkeit zu Empathie, das Wissen um Führungskompetenz, Knowhow von modernem Qualitätsmangement, neueste Techniken und Mitarbeiterentwicklung. Kreativität und Motivation muss beeinflusst werden. Nachhaltigkeit und bewusste Pflege von Qualitätsproduzenten und Resourcen sind Grundbausteine unserer Ecole Culinaire. Den richtigen Mitarbeiter ausgesucht und anspruchsvoll weiterentwickelt, ist gelebte Zukunft. Wissende Mitarbeiter sind strahlende Mitarbeiter. Das ist der Weg aus der „gelebten Depression“ in Begeisterung und Erfolg.

Die Referenten und Partner im Überblick: 

Otto Koch (Qualitätsaudit) (Lob- und Kritikkultur) (Motivation)
Heiko Antoniewicz (Molekulare Küche)
Otto Geisel (Nachhaltigkeit, Slowfood, Bio)
Silvie Gilbert (Bewegung und Ernährung)
Riederer von Paar (Nachthaltigkeit in der Aufzucht)
H J Hartauer (Service & Lifestyle & Sales-Training)
Michael Schubaur (Regionalität & Qualität)
Laureen Koch (Gewaltfreie Kommunikation)
Andreas Lippmann (Bio-Know-How)
Bobby Bräuer (Gourmetküche)
Bernd Siefert (Desserts, Dekorationen)
Bernd Trum (Frontcooking Academy)
Stefan Marquard (Workshop Fleisch)
Volker Waltmann (Käse aber vom Feinsten!)
Prof. Dr Olderog (Geschmack und Bedürfnisse erkennen)

OK News

 

 

»Gute Gastronomie ist gelebte Begeisterung! Aber ins Feuer der Begeisterung muß man immer wieder nachlegen, sonst bleibt es ein Strohfeuer«

~ Otto Koch